Aktualisierte Corona-Informationen

Nach wie vor bleibt die wichtigste Maßnahme gegen die Ausbreitung des Coronavirus, die AHA-Regeln Abstand-Hygiene-Alltagsmaske zu beachten! Helfen Sie uns weiterhin dabei, die Corona-Pandemie gemeinsam gut zu überstehen.

In Arztpraxen, wo viele Menschen aufeinandertreffen und erkrankte Patienten behandelt werden -die meist der Risikogruppe für einen schweren Verlauf angehören- gilt dies umso mehr.

Wir bitten Sie deshalb, die Kontakt- und Abstandsregeln auch beim Besuch in unserer Praxis zu beachten und die Praxis nur mit einem Mundschutz zu betreten. Unser Praxisbetrieb ist so organisiert, dass wir Risiken für Ansteckungen bei Ihrem Besuch vermeiden, Sie jedoch gleichzeitig weiterhin gut betreuen können falls bei Ihnen eine Coronavirusinfektion oder der Verdacht besteht. Dadurch können wir auch alle planbaren Beratungsanlässe z.B. Vorsorgeuntersuchungen, Labor- und DMP-Kontrollen durchführen. Wir vereinbaren weiterhin ganztägig Termine mit Ihnen, um die Anzahl der anwesenden Personen planen zu können. Für alles „Schriftliche und Organisatorische“ wie Folgerezepte, Facharztüberweisungen etc. steht Ihnen weiterhin unser Rezepttelefon unter tel:07147/900540 oder die Formulare auf dieser Homepage zur Verfügung. Bitte machen Sie davon Gebrauch, damit Sie Ihre wertvolle Zeit nicht in unserer Telefonwarteschleife verbringen müssen. Wir werden Ihnen auch während unseren Beratungen jeweils mitteilen, für welche Anlässe Sie unsere digitalen Angebote nutzen können.

Wenn ich an einem „grippalen Infekt“ erkrank bin?

Kommen Sie bitte bei Infekten und Atemwegsbeschwerden, insbesondere wenn Sie vielleicht nur eine Krankmeldung benötigen, nicht unangemeldet in die Praxis. Wenn Sie Kontakt mit einer positiv auf Corona getesteten Person hatten, melden Sie sich bitte ausschließlich telefonisch in unserer Praxis und führen die häuslichen Isolationsmaßnahmen durch. Unsere Mitarbeiter stimmen dann das weitere Vorgehen telefonisch mit Ihnen ab und vereinbaren mit Ihnen ggf. einen Termin zum Abstrich in unserer Praxis. Wir verfügen über einen getrennten, ausgeschilderten „Corona-Bereich“. Bitte suchen Sie keinesfalls ohne Anmeldung die Corona-Teststellen, Klinikambulanzen, Notaufnahmen, Gesundheitsämter etc. auf.

Ausnahme: Ihr oder der Zustand des Patienten ist so schlecht bzw. hat sich seit dem letzten ärztlichen Kontakt so verschlechtert, dass Sie unmittelbare notärztliche Hilfe benötigen (z.B. wegen akuter Atemnot, Bewusstseinsstörungen, Herz-/Kreislaufstörungen etc.). In diesem Fall verständigen Sie bitte den Rettungsdienst unter 112 (so wie Sie auch unabhängig von Corona handeln würden). Wenn die Praxis geschlossen hat, erfahren Sie unsere Vertreter jeweils auf dem Anrufbeantworter.

Kostenlose Abstriche auch ohne Erkrankung in bestimmten Fällen

Wir haben für Sie auf dieser Seite eine Patienteninformation bereitgestellt, in welchen Fällen ein kostenloser Coronaabstrich in unserer Praxis auch ohne Krankheitssymptome möglich ist (z.B. bei Reiserückkehrer, Personal in Schulen/KITAs, Warnung durch die Corona-App, Kontaktperson etc.). Den Abstrich können wir nach telefonischer Terminvereinbarung durchführen. Das Ergebnis können Sie meist bereits abends mit dem von uns erhaltenen Code und Ihrem Geburtsdatum direkt im Internet einsehen.

Bitte sehen Sie von telefonischen Anfragen bei uns oder im Labor nach Ihrem Ergebnis ab, da wir die Befunde leider nicht früher als Sie über die Befundauskunft erhalten (meist findet die elektronische Übertragung sogar einige Stunden später statt). Aufgrund den steigenden Infektionszahlen sind die Labore entsprechend ausgelastet. Leider kam es bisher auch zu Untersuchungszeiten von wenigen Tagen. 

Grippe- und Pneumokokkenimpfung

In Zusammenhang mit der Coronapandemie kommt auch der jährlichen Grippeimpfung (Influenza) sowie die Pneumokokkenimpfung ab dem 60. Lebensjahr bzw. für Patienten mit chronischen Erkankungen besondere Bedeutung zu. Eine Pneumokokkenimpfung ist wie alle anderen Standardimpfungen jederzeit in unserer Praxis möglich.
Die Liefersituation der Grippe-Impfstoffe ist mittlerweile sehr angespannt. Wir werden in regelmäßigen Abständen beliefert und bitten um Verständnis, wenn wir Ihren Impftermin noch etwas verschieben müssen. Gesetzlich Versicherte unter 60 Jahren und ohne chronische Erkrankungen erhielten bisher aus gesetzlichen Gründen vorab ein Rezept für den Impfstoff, den sie dann zum Impftermin mitbringen mussten. Diese Regelung wurde erfreulicherweise außer Kraft gesetzt! Sollten Sie aber über Ihre Apotheke einen Influenza-Impfstoff beziehen können, sind wir gerne bereit Ihnen weiterhin ein Rezept dafür auszustellen!
Damit wir Sie nicht unnötig lange warten lassen müssen und die Coronaregeln beachten können, bitten wir Sie um eine Terminvereinbarung für die Impfung.

Wenn Sie sich für unsere „PraxisNews“ registriert haben, erhalten Sie wichtige Benachrichtigungen neben vielen anderen nützlichen Informationen auch regelmäßig per e-mail ohne Spam oder Werbung – versprochen!

Vielen Dank!

Bereits als die ersten Coronafälle in Deutschland aufgetreten sind, hat unsere Praxis früh mit entsprechenden Maßnahmen reagiert. Diese sind aber nur so gut und wirksam, wie Sie von Ihnen, verehrte Patientinnen und Patienten, unterstützt und mitgetragen werden.

Wir sind von Ihrem bisherigen Verständnis und Ihrer Mithilfe beeindruckt und bedanken uns herzlich für Ihre Kooperation in diesen turbulenten Zeiten, damit Sie und Ihre Mitpatienten in unserer Praxis jederzeit gut versorgt werden können und die Infektionszahlen wieder „in den Griff“ zu bekommen sind. 

Wir informieren Sie auf dieser Seite jeweils über Neuigkeiten. Schauen Sie immer mal wieder rein…

Herzliche Grüße

Ihre

Anja Eberhardt-Morgenstern und Dr. André Rieger

mit dem gesamten Praxisteam